Januar 2019
Liebe Eltern, Freunde, Paten und Unterstützer und der Casa-Katzen, 
Wie Ihr ja wisst ist Gila schon länger sehr krank.
Und obwohl wir und Ihr alle inständig auf Verbesserung gehofft haben, hat Mama  Gila sich gestern Abend auf dem Weg über die Regenbogenbrücke gemacht... Karin und Sabine waren bis zum Schluss bei Gila - sie war nicht allein.
Wir haben eine gute Freundin, einen  lieben Menschen und einen Engel für die 😻 verloren, deren Verlust ein riesen Loch reisst...
Gilas Wunsch war die Weiterführung der Casa als Auffangort für die 😻 der Region. Daran arbeiten wir und haben mit Gila einen lieben Verein gefunden, der Gilas Arbeit und die Casa de los Gatos in Gilas Sinn weiterführen wird.
Bitte gebt uns ein paar Tage, um die Trauer und den Verlust zu verarbeiten, wir geben Euch dann weitere Informationen.
Ruhe in Frieden Mama Gila - wir, Deine Casa-Katzen und viele Andere werden Dich sehr vermissen...
Corinna, Karin, Sabine und Winfried
Gilas Casa Team

Newsletter März 2019

Liebe Eltern, Freunde, Paten und Unterstützer der Casa und der Casa-Katzen,

 

jetzt ist es schon traurige 8 Wochen her, dass Gila über die Regenbogenbrücke gegangen ist...

 

Karin und ich sind glücklich früher gefahren und so an Gilas Seite gewesen zu sein. Dennoch ist alles noch immer surreal und wir sind noch immer unendlich traurig.

 

An dieser Stelle auch noch einmal Danke für die viele liebe emotionale Unterstützung auf Facebook, per WhatsApp, SMS, Mail und Telefon... und Euer Interesse am Fortgang von Gilas Casa.

 

Es war eine schwere und traurige Woche, die uns wieder einmal vor Augen geführt hat, dass die Medizin leider nicht alles lösen kann. Ein kleiner Lichtblick in der dunklen Zeit war, dass Amina, Sereena, Shanaia, Jeronimo und Miso ein neues Zuhause gefunden haben - nicht zuletzt auch durch Katrins "Sondereinflug-Kommando" - was uns sehr glücklich macht - lieben Dank nochmal Euch neuen Eltern.  

 

 

 

 

 

Auch unser Notfall Emmy hat ein wundervolles neues Zuhause gefunden und ist dort endlos glücklich.

Und ganz besonders freut uns, dass Emmys toller "Dosenöffner" sich dazu entschieden hat, auch den süßen Harlekin als Emmy´s Katzenkumpel aufzunehmen.

 

 

Gilas guter Freund und ihr Nachbar waren in den ganzen Wochen und Monaten ihre beiden unabdingbaren Stützen, ohne die es nicht gegangen wäre und für deren Unterstützung sie unendlich dankbar war - unzählige Fahrten in die Klinik u.ä., tägliche Unterstützung, Essen machen, Mäuse versorgen, Mäuse zum TA fahren und so vieles mehr. Auch Karin und mir haben Beide uneingeschränkt zur Seite gestanden - selbst wenn wir zum xten Mal um Hilfe gebeten haben, waren Reinhard und Winfried immer da. Auch Sarah hat Gila über viele Monate zu Terminen begleitet und sie mit ihren Übersetzungen sehr unterstützt.

 

Das wirkliche Licht am Ende des dunklen Tunnels aber ist, dass Gilas Traum und letzter Wunsch sich tatsächlich erfüllt hat - Gilas Casa de los Gatos wird weiter bestehen! Gemäß  Gilas Wunsch hat der kleine spanischer Verein aus dem Nachbarort Gilas Casa und alle verbliebenen Mäuse quasi von heute auf morgen übernommen! Gila kannte Miguel von früher und hat es selbst noch mit eingeleitet:

 

 

Vícar can felina red solidaria

(ungefähr "Solidarisches Netzwerk für Hunde und Katzen Vicar")

 

Homepage: https://vicarcanfelina.protecms.com/

Facebook:   https://www.facebook.com/Vicarcanfelina/

 

 

Der Verein existiert seit 2014 und hat sich zur Aufgabe gemacht, die armen herrenlosen Hunde- und Katzenseelen aus der Region in ein neues Zuhause zu vermitteln - wie Gila (nur ohne Hunde). Hunde werden schon nach D vermittelt, Casa Katzen planen wir in Zukunft gemeinsam zu übernehmen. Vorort engagiert sich der Verein auch sehr politisch, um die Tierlobby in Spanien aktiv voranzutreiben.

 

Karin und ich haben den 1. Vorsitzenden Miguel, die 2. Vorsitzende Sandra und auch Miguels Frau Isabel vor Ort kennenlernen können. Besonders gefreut hat uns, dass Miguel täglich nach Gila persönlich geschaut hat - nicht nur nach den Mäusen - obwohl Karin und ich 24h da waren. Auch hat er für alles Mögliche zur Verfügung gestanden und vieles geregelt, was wir allein schlecht oder nicht hinbekommen hätten. Wie wir hat Miguel Gila versprochen, für ihre Casa-Katzen zu sorgen und die Casa de los Gatos in Gilas Sinn als Auffangstation für Katzen weiterzuführen - darüber war Gila und sind wir unendlich glücklich....

 

Miguel und sein kleines ehrenamtliches Team leisten seit Wochen Unglaubliches... Natürlich versorgen sie täglich die Casa-Katzen, aber daneben haben sie schon einen Teil der Casa angefangen vorzubereiten UND - einige der Mäuse schon in Pflegestellen vor Ort untergebracht: Darsy, der scheue Simba, und die superscheue Lorry geniessen nach der traurigem Veränderung und den vielen fremden Menschen jetzt Ruhe und machen schon erste Kuschelfortschritte.

 

Und das Alles ist ein grosses Problem, denn der Verein hat von heute auf morgen 19 aufbaubedürftige Mäuse und ein zu renovierendes Haus übernommen - das ist finanziell für einen kleinen Verein einfach nicht allein zu stemmen. Einige Mäuse sind in Behandlung, mussten operiert werden, auch das Trockenfutter wurde zum Aufbau umgestellt, was man übrigens eindeutig an den Mäusen sehen kann - sie sehen super aus, gutes Nassfutter wird immer dringend benötigt. Das ist aber leider noch nicht alles, denn der Verein muss zur Nutzung der Casa als offizielle Auffangstation noch diverse Auflagen des lokalen Veterinäramtes bzgl. des Hauses erfüllen - hierzu gehören bauliche Veränderungen, komplettes Streichen innen, spezielle Hygienevorgaben, separate  Quarantänebereiche und vieles mehr... Das alles brauchte Gila nicht, da sie es unglaublicherweise die ganzen Jahre als Privatperson gestemmt hat.

 

Der Verein braucht also besonders in der nächsten Zeit jede Hilfe die er bekommen kann. Besonders schön finden wir, dass sowohl die Casa Homepage wie auch das Casa Logo erhalten bleiben werden, denn Miguel sieht es wie wir und möchte das Gedenken an Gila und ihr Werk auch optisch erhalten - lasst Euch überraschen, er hat einige wirklich tolle Ideen und Pläne - wir werden Euch berichten.

 

Sprachlich arbeiten wir noch an der optimalen Kommunikation - aber es wird immer besser :-)  Da es ein rein spanischer Verein ist, sind sowohl die HP wie auch der  Facebook-Account generell in spanisch, aber der Verein gibt sich grosse Mühe - Ihr könnt schon die ersten deutschen Texte und auch Beschreibungen der Casa Mäuse finden.

 

Im Moment stehen definitiv die Versorgung und gesundheitliche Stabilisierung der Casa-Katzen im Vordergrund, was viel Zeit und Kosten bedeutet. Auch für die Genehmigung des Vet-Amtes müssen jetzt alle Mäuse gecheckt und fertig gemacht werden.

 

Es war Gilas Wunsch und Traum - und auch wir würden uns unendlich freuen - wenn Ihr den verbliebenen und zukünftigen Casa Mäusen gewogen bleiben und somit Miguels Verein unterstützen würdet...

 

 

 

Gila und ihre Casa habt Ihr in diesem Monat 14 Jahre unterstützt und ihr zur Seite gestanden, nach Feiern ist uns zwar nicht zumute, aber wir möchten noch einmal "sagen", welch tolle Arbeit Gila über so viele Jahre geleistet hat. Die unter Euch, die einer Casa Katze ein neues Zuhause gegeben haben, wissen genau was wir meinen - alles für die Katz' halt - und genauso sieht es bei Miguel und seinem Verein auch aus - nur das es auch um Hunde geht.

 

Wenn also jemand gern weiter helfen und z.B. dringend notwendiges Nassfutter schicken möchte, bitte sehr sehr gern anfragen - wir klären dann die aktuell mögliche Post-Adresse und das notwendige Futter, evtl. auch Sonderfutter.

 

Solltet Ihr spenden wollen, bitte AUF KEINEN FALL die alte Bankverbindung, sondern bitte nur noch den Casa-Paypal Freunde Account katzi@casadelosgatos.de nutzen - wir leiten es weiter.

 

An dieser Stelle auch noch einmal vielen lieben Dank an die "Österreich-Münchner-Clique" für ihre tolle Spende im Januar und Birgit im Februar.

 

Hier ein paar aktuelle Bilder für Euch aus der Casa - es ist so traurig zu wissen, dass Gila nicht irgendwo "um die Ecke" steht und zuschaut....

 

 

Wir bekommen regelmässig Infos über den Fortschritt in der Casa und von Gilas Mäusen... Gila wäre sehr glücklich über die Veränderungen - dessen sind wir sicher, denn wir sind es auch... Wer aktiv auf Facebook ist, kann täglich über die Arbeit des Vereins lesen...

 

Das waren jetzt viele Infos, aber aufgrund der vielen Nachfragen denken wir es interessiert Euch...

 

Bei Fragen könnt Ihr uns gern wie immer anschreiben, die Casa eMail katzi@casadelosgatos.de wird ebenfalls weiter bestehen bleiben.

 

Liebe Grüsse an Euch Alle

Sabine und Karin 

 

(gefühlt nach wie vor Gilas) Casa Team